Ev. Kindergarten Sonnenblume Herten

Wissenswertes von A-Z in der Sonnenblume

Newsletter-Anmeldung

Ankommen

Wir bitten Sie, Ihr Kind spätestens bis 9.00 Uhr in unsere Kita zu bringen, damit wir pünktlich und ungestört mit unserem Morgenkreis beginnen können. Die Kinder lieben diesen geselligen Kreis, in dem Begrüßungsrituale, Erzähl-und Gesangsrunden und besondere Anlässe, wie Geburtstagsfeiern einen ganz besonderen Platz finden. Daher hoffen wir auf Ihr Verständnis, dass während des Morgenkreises (9.15-9.45) die Haustür geschlossen bleibt.

 

Abholberechtigt

Eltern bzw. von Eltern schriftlich benannte Personen sind  abholberechtigt. Kinder müssen mindestens 12 Jahre alt sein.

Anrufbeantworter

Sie haben die Möglichkeit,  auch vor und nach der Öffnungszeit des Kindergartens von 16.00- 7.00 Uhr eine Nachricht an uns (z.B. Krankmeldungen der Kinder) per Bandaufnahme zu hinterlassen.

Aufsichtspflicht

Um die Aufsichtspflicht wahrnehemn zu können, bitten wir Sie als Eltern, Ihr Kind dem Kindergartenpersonal persönlich durch ein Begrüßungsritual zu übergeben. Auch beim Abholen ist es wichtig, durch eine Verabschiedung das Ende der Aufsichtspflicht deutlich zu machen.

Bei gemeinsamen Veranstaltungen wie z.B. Feste aller Art, Eltern-Kind-Nachmittage oder Ausflüge sind die Eltern selbst für ihre Kinder verantwortlich.

Bildungsbeobachtungen

Wir als Kindertagesstätte in NRW sind verpflichtet, die Entwicklung des Kindes zu beobachten und zu dokumentieren

Bildungsinseln

Die Räume unserer Tageseinrichtung werden nach speziellen Funktionen und Bildungsbereichen gestaltet, sogenannten Bildungsinseln. Die Gruppe Spitzhut bietet Bildungsinseln in den Bereichen Kreativität, Kunst und Bauen an. Die Gruppe Kugelrund hält Bildungsinseln in den Bereichen Rollenspiel, Technik, Natur und Mathematik bereit. In der Turnhalle finden die Bildungsinseln Bewegung und Musik statt. Die unterschiedlichen Bildungsbereiche sollen den Kindern vielfältige Anreize geben. Somit dient der Raum als "dritter Erzieher" neben Kita-Team und Eltern.

Die U3-Gruppe (Gruppe Kästchen) bietet alle Bildungsinseln in alterentsprechend reduzierter Form an. Die Kinder in dieser Gruppe benötigen noch den engen Bezug zur Erzieherin, können aber auf Wunsch auch gerne die anderen Räume mit ihren Bildungsinseln nutzen.

Bildungs- und Teilhabepaket

Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket können grundsätzlich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Anspruch nehmen. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an den zuständigen Sachbearbeiter.

Datenschutz

Alle persönlichen Daten, die wir für den Kindergartenablauf oder bei Beratungsgesprächen benötigen, werden vertraulich behandelt. Sie unterliegen der Schweigepflicht. Um uns mit Fachdiensten (Logopäden, Ergotherapeuten usw.) und Schulen austauschen zu dürfen, benötigen wir bei Bedarf eine Schweigepflichtsentbindung von Ihnen.

Delfinclub

Der Delfinclub ist unser Sprachförderprogramm, das wir bei den Kindern einsetzen, die durch die Delfin 4 Testung zwei Jahre vor der Einschulung ermittelt wurden. Die Teilnahme an dieser Förderung ist Pflicht.

Entenland

Das Projekt "Entenland" wendet sich an Kinder im Alter von 3-4Jahren. In festgesetzten, ganzheitlichen Spieleinheiten erfahren und erleben unsere Kinder folgende Lernfelder: Farben, Zählen, Räumliche Figuren, Gewichte, Richtungen und Jahreszeiten.

Elternbeirat

In jeder Kita werden zur Förderung der Zusammenarbeit von Eltern, Personal und Träger die Elternversammlung, der Elternbeirat und der Rat der Tageseinrichtung gewählt.

Erziehungspartnerschaft

Die gute Zusammenarbeit mit allen unseren Eltern ist uns sehr wichtig. Nur wenn Kindergarten und Eltern eng zusammenarbeiten und ein regelmäßiger Austausch stattfindet, kann die optimale Unterstützung Ihres Kindes gelingen. Aus diesem Grund bieten wir einmal im Jahr einen Elternsprechtag an.

Fotos/Filme

Wir bitten Sie um Ihr Einverständnis im Kindergartenalltag fotografieren und filmen zu dürfen. Wir hängen auch Fotos vom Kindertagesgeschehen aus. Ebenso werden die Fotos und Filme für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt.

Fundsachen

Kleidungsstücke oder andere Gegenstände der Kinder, die in der Einrichtung liegen geblieben sind, werden einen Monat aufbewahrt. Vermissen Sie etwas, sehen Sie bitte im Korb im Eingangsbereich nach oder fragen Sie in den Gruppen nach.

Geburtstag

Wir feiern diesen Festtag Ihres Kindes mit der ganzen Gruppe, das Kind wird an diesem Tag ganz besonders im Mittelpunkt stehen. Bitte sprechen Sie die Einzelheiten mit Ihrem Gruppenteam ab. Bitte keine Tiefkühl- und Sahnetorten mitgeben, da diese nach der Lebensmittelhygieneverordnung nicht angeboten werden dürfen. Auch lehnen wir kleine Süßigkeitspäckchen für die Kinder ab. Gerne essen die Kinder dagegen feste Rührkuchen, Muffins, Waffeln oder einen bunten Obst- und Gemüseteller.

Haftung

Für den eventuellen Verlust oder die Verwechslung der Kleidung oder sonstiger persönlicher Dinge Ihrer Kinder kann der Kindergarten keine Haftung übernehmen. Es empfiehlt sich, die Kleidung und andere persönliche Dinge zu beschriften. Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Spielsachen mit. Ausnahmen, wie z.B. Kuscheltiere zur Eingewöhnungszeit, bitte mit Ihrer Erzeiherin besprechen.

Hören, Lauschen, Lernen

Ein speziell entwickeltes Förderprogramm für Vorschulkinder, bei denen durch das Bielefelder Screening ein Risiko zur Ausbildung einer Lese-Rechtschreibschwäche erkannt wurde. Durch vielfältige Übungen lernen die Vorschulkinder in spielerischer Weise, die lautliche Struktur der gesprochenen Sprache zu erkennen (phonologische Bewusstheit) Dadurch wird den Kindern der nachfolgende Schriftspracherwerb in der Schule wesentlich erleichtert.

Informationen

Wichtige Mitteilungen und Termine sind durch den Kindergartenkalender und an unseren Pinnwänden und den Postfächern vor den Gruppen zu entnehmen.

Kleidung

Im Kindergarten ist bequeme Kleidung erwünscht, die auch einmal schmutzig werden darf. Bitte denken Sie bei schlechtem Wetter an Regensachen, bei heißem Wetter an Badesachen und Sonnenschutz (Kopfbedeckung und Sonnencreme). Für die Regensachen (Regenhose, Regenjacke und Gummistiefel) Ihres Kindes halten wir Beutel bereit, die im großen Waschraum oder im hinteren Flur Platz finden. Zum Malen und kreativen Gestalten bieten wir den Kindern Malkittel an.

Bitte geben Sie Ihrem Kind feste Hausschuhe mit, die gut am Fuß sitzen, keine Flipflops etc. wegen der Unfallgefahr. Das gilt auch bei den Straßenschuhen. Beschriften Sie bitte die Hausschuhe mit dem Namen Ihres Kindes. zudem können Sie Ihrem Kind helfen, indem Sie Schuhe wählen, die Ihr Kind selbst anziehen kann.

Krankheit

Krank zu sein ist für alle unangenehm und erfordert besondere Aufmerksamkeit. Eltern müssen Zeiten umorganisieren und wir in der Einrichtung müssen darauf achten, dass niemand angesteckt wird. Bitte informieren Sie uns, wenn Ihr Kind krank ist, siehe auch unter "Meldepflicht". Auch Ansagen auf den Anrufbeantworter sind möglich. Sollte Ihr Kind im Kindergarten erkranken, rufen wir Sie umgehend an, damit Sie es abholen können.

Meldepflicht

- zu Personendaten:

Die Eltern verpflichten sich, Änderungen in der Personensorge, sowie Änderungen der Anschrift und der privaten und der geschäftlichen Telefonnummern dem Kindergarten unverzüglich mitzuteilen, um in Notfällen erreichbar zu sein. Alle Angaben der Eltern werden vertraulich behandelt.

- zum Infektionsschutzgesetz:

Bitte bringen Sie nach jeder meldepflichtigen Krankheit, It.IfSG (Infektionsschutzgesetz) ein ärztliches Attest mit.

Mittagessen

Gegen ca. 12.15 Uhr/12.45 Uhr essen alle Kinder zu Mittag. Wir werden von einer Großküche beliefert. Sie können Mittagessen täglich oder für einzelne festgelegte Wochentage bestellen. Bis spätestens 9.00 Uhr können Sie das Essen Ihres Kindes abbestellen. Kinder, die bis 14.00 Uhr bleiben, haben die Möglichkeit ihren Snack von zu Hause mitzubringen.

Portfolio

Wir legen für jedes Kind ein Portfolio an. In diesem Ordner werden alle Kustwerke, Bildungsbeobachtungen, Lieder, Fingerspiele und Fotos während der gesamten Kindergartenzeit gesammelt. Am Ende der Kindergartenzeit dürfen die Kinder ihren Ordner mit nach Hause nehmen.

Schließungstage

Die Schließunstage orientieren sich an den Schulferienzeiten. Den aktuellen Ferienplan erhalten Sie jeweils im September, zu Beginn des neuen Kindergartenjahres.

Schweigepflichtsentbindung

Um uns mit Fachdiensten (Logopäden, Ergotherapeuten usw.) und Schulen austauschen zu dürfen, benötigen wir bei Bedarf von Ihnen eine Schweigepflichtsentbindung.

Träger

Träger unserer Einrichtung ist die Ev. Kirchengemeinde Herten. Für unseren Pfarrbezirk "Luther" ist das Ehepaar Bernhard Stahl und Ulrike Baldermann zuständig.

Turnen

Zum Turnen benötigt Ihr Kind bequeme Turnkleidung. Turn- oder Gymnastkschuhe mit rutschfester Sohle, in der U3-Gruppe auch Rutschsocken. Bitte versehen Sie alle Sachen mit Namen. Bitte geben Sie Ihrem Kind möglichst Turnschuhe mit, die es schon alleine anziehen kann. Einen Beutel für die Sachen halten wir für Sie bereit.

Unfall

Wenn  ein Unfall im Kindergarten passiert, werden Eltern sofort informiert. In besonders dringenden Notfällen werden wir mit Ihrem Kind zur sofortigen Behandlung ins Gertrudis-Hospital, Herten-Westerholt fahren.

Unfallversicherung

Nach den derzeit geltenden Bestimmungen sind die Kinder ab der Aufnahme in den Kindergarten bis zum Schuleintritt bei Unfällen auf dem direkten Weg zu und von der Einrichtung, während des Aufenthaltes in der Einrichtung und auch außerhalb des Grundstückes (Spaziergang, Feste usw.) unfallversichert. Alle Unfälle, die auf dem Weg zu und von der Einrichtung eintreten, auch wenn keine ärztliche Behandlung erfolgt, sind der Gruppenleiterin des Kindergartens unverzüglich mitzuteilen.

Zahlenland

Das Projekt Zahlenland richtet sich an Kinder im Alter von 5-6 Jahren. Ziel der Entdeckungen im Zahlenland mit seinen Projekteilen Zahlenland 1 und 2 ist es, Kindern bereits vor der Schule grundlegende Erfahrungen mit Zahlen und Mengeneinheiten zu machen. Das Projekt wurde von Prof. Gerhard Preiß erprobt und durch geschulte Mitarbeiterinnen phantasievoll mit den Kindern erarbeitet.