Ev. Kindergarten Sonnenblume Herten

Elternarbeit

 

 

Aktionen der Zusammenarbeit:

•     Vor der Aufnahme entsteht ein erster Kontakt durch einen Informationsnachmittag, der Gelegenheit zur Klärung vieler Fragen bietet.

•     Durch Themenelternveranstaltungen möchten wir unseren Eltern Hilfestellungen zu pädagogischen Fragen (Verkehrserziehung, die Wichtigkeit des Spielens, Medienerziehung, konsequente Erziehung, Mein Kind kommt in die Schule, Sprachförderung, Früherkennung von Lese- Rechtschreibschwäche, usw.) anbieten. Ein Kindergartenkalender gibt Ausblick auf die konzeptionelle Halbjahresplanung.

•     Durch regelmäßige Elternsprechtage informieren wir die Eltern über den Entwicklungsstand des Kindes. Darüber hinaus ist uns auch ein persönliches Gespräch, das Eltern suchen, sehr wichtig.

•     Durch das „Tür- und Angelgespräch“ beim Bringen und Abholen der Kinder; um wichtige Informationen auszutauschen.

•     Mit den Eltern planen und gestalten wir Feste, Laternenumzüge und kleine Ausflüge.

•     Durch Elternbriefe werden anstehende Termine und Aktivitäten weitergegeben.

Informationsblätter der Gruppen, Fotos etc. vermitteln Erfahrungen aus der Arbeit mit den Kindern.

•      Elterntreff „Elterncafe“. An jedem Donnerstag im Monat, haben Eltern die Möglichkeit sich am Nachmittag im Kindergarten zu treffen. Hier bietet sich die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen, Gedanken, Meinungen auszutauschen und Tipps und Anregungen zu Alltagssituationen zu erhalten. Der 1. Donnerstag im Monat wird themenbezogen vom Elternrat gestaltet.

•     Wir bieten  Eltern-Kind- Nachmittage zum gemeinsamen Miteinander an.  (Spiel, Gesang, Gestaltung, Ausflug)

•     Auch die Väter und Großeltern haben die Möglichkeit mit ihren Kindern bzw. Enkeln gemeinsame Stunden im Kindergarten zu erleben.

•      Beratung"Hilfe zur Erziehung"

Regelmäßig 1x im Monat findet im Kindergarten von 8.30- 9.30 Uhr die Elternsprechstunde statt. Frau Prochnow, Bezirkssozialarbeiterin  der Stadt Herten im Bereich  „ Hilfe zur Erziehung“ steht allen Eltern zur Unterstützung in Erziehungsfragen und Familienfragen zur Verfügung

•      Elternwerkstatt "Sprache"

Frau Iseringhaus vom Haus der Kulturen und Stephanie Edelmann bieten für die Eltern mit Migrationshintergrund  jeweils Elternnachmittage an. Frau Iseringhaus bietet Nachmittage für Eltern, deren Kinder an der Delphin-Förderung teilnehmen, an. Frau Edelmann für Eltern der U3-Kinder.

 

Weitere Formen der Elternarbeit sind:

·   Die Elternversammlung, der alle Erziehungsberechtigte angehören, deren Kinder den Kindergarten besuchen.

·   Der Elternbeirat, dem sechs Erziehungsberechtigte angehören, die von der Eltern Versammlung gewählt wurden.

·   Der Rat der Tageseinrichtung, dem die Mitglieder des Elternbeirates, die Leiterin des Kindergartens, die Gruppenleiterinnen und die drei Trägervertreter angehören. Eine enge Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten ist uns wichtig, denn nur so können wir die Erziehung in der Familie unterstützen und ergänzen.